Studio Hamburg Enterprises | Pressebereich

Nutzungshinweis „Bildmaterial“

Das auf dem Presseserver bereitgestellte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt und darf ausschließlich für journalistische Zwecke genutzt werden. Die Urheberrechtsangaben für die Urhebernennung finden Sie in den Bildeigenschaften des jeweiligen Bildes.

Programmkategorien

Pressebereich


Veröffentlicht am: 22. November 2012 | Kategorie(n): ARD Video Programm, Straßenfeger-Edition

Die Gentlemen bitten zur Kasse (3 Teile)

Bei einem Pubbesuch kriegt der Gentlemanganove, Archibald Arrow einen heißen Tipp über einen Postzug, der regelmäßig riesige Mengen Geld transportiert. Arrow überzeugt den Antiquitätenhändler und kühlen Strategen Michael „Major“ Donegan davon, ein großes Ding zu drehen. Mit einem Team von Spezialisten planen die Gentlemenganoven den größten Postraub der Geschichte. Ihr Motto lautet: Keine Gewalt. In der Nacht vom 08.08.1963  erbeutet die Bande 2.631.784 Pfund Sterling, etwa 29,5 Millionen Mark, ohne dass jemand ernsthaft zu Schaden kommt. Doch schon bald kommt es zu Spannungen unter den Bandenmitgliedern.

Hoopers letzte Jagd (2 Teile)

Nachdem Chief-Superintendent James Hooper die legendäre Gentlemen-Posträuber-Bande dingfest machen konnte, fehlt ihm nur noch der Kopf der Bande. Doch der äußerst gewiefte Michael „Richy“ Richardson spielt ein Katz-und-Maus-Spiel mit dem Mann von Scotland Yard, der den Gentlemangangster nunmehr seit Jahren quer um den Globus jagt. „Richy“ wechselt seine Identitäten wie seine Anzüge und schlüpft Hooper immer wieder durchs Netz. Ihm rennt langsam die Zeit davon, denn seine Pensionierung steht kurz bevor. Im wohlverdienten Ruhestand beginnt „Hoopers letzte Jagd“ aufs Neue, denn der verbissene Ex-Chefinspektor ist nicht gewillt, den Supergangster entkommen zu lassen.

  • Der große Eisenbahnraub von 1963 in  einer spektakulären Verfilmung: 25 Hauptdarsteller, 120 Nebendarsteller und das bis dahin teuerste Produktionsbudget von 2,1 Mio. DM!
  • Die authentische Verfilmung des einmaligen Kriminalfalles erzielte eine Rekord-Einschaltquote von 84 %.
    Hoopers letzte Jagd, die Fortsetzung des Posträuber-Dreiteilers, holte wiederum 56 % aller Fernsehzuschauer vor die Bildschirme.
  • hochkarätige besetzter deutscher Krimi-Kult, mit Horst Tappert, Günther Neutze, Siegfried Lowitz, Grit Böttcher, Max Mairich, Liselotte Pulver, Gert Haucke u.v.a.
  • inkl. Bonusmaterial:  Kinofassung von Die Gentlemen bitten zur Kasse, Interview mit Ronald Biggs „Geblieben ist nicht einmal der Ruhm“

DVD INFO:

4 DVDs, Genre: TV-Mehrteiler/ Krimi, Produktionsjahr: 1966 / 1972, Laufzeit: ca. 401 Min. + 150 Min. Bonus, Bildformat: 4:3, Tonformat: DD 2.0 Mono, Sprache: Deutsch, FSK: ab 12 Jahren, EAN: 4052912261105

VÖ: 16.11.2012

Hochauflösende Cover- und Szenenmotive zu diesem Titel gibt es hier.



Ein Gedanke zu “Straßenfeger 50: Die Gentlemen bitten zur Kasse/ Hoopers letzte Jagd

  1. Pingback: geplante Veröffentlichungen – November 2012 – Pressebereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *