Studio Hamburg Enterprises | Pressebereich

Nutzungshinweis „Bildmaterial“

Das auf dem Presseserver bereitgestellte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt und darf ausschließlich für journalistische Zwecke genutzt werden. Die Urheberrechtsangaben für die Urhebernennung finden Sie in den Bildeigenschaften des jeweiligen Bildes.

Programmkategorien

Pressebereich


Veröffentlicht am: 15. Juli 2014 | Kategorie(n): Große Geschichten

Im August 1918 wird Maximiliane von Quindt auf Gut Poenichen in Hinterpommern geboren. Ihre Mutter zieht es nach Berlin zurück, bevor sie schließlich ins Exil geht; der Vater fällt im Ersten Weltkrieg. So wird das Kind vor allem von den Großeltern Joachim und Sophie von Quindt erzogen. Maximiliane wächst am Poenicher See und in den weitläufigen Wäldern als Naturkind auf. Der Schule bleibt sie fern und wird schließlich in ein Internat gebracht. Sie heiratet den entfernten schlesischen Verwandten Viktor Quint, der sie auf das heimatliche Gut zurückbringt. Sein Parteibuch – er ist überzeugter Nationalsozialist – bietet der Familie während zwölfjähriger Diktatur Schutz. Kurz nach dem Tod Hitlers und dem Freitod der Großeltern 1945 sind Maximiliane und ihre Kinder die einzigen übrig gebliebenen Mitglieder der Familie Quindt. Sie muss Poenichen verlassen und nimmt ihre vier Kinder mit auf die Flucht in Richtung Westen…

Episodenübersicht:

1. Die Geburt
2. Die Taufe
3.Bilder aus Hinterpommern
4. Die Fräuleins
5. Wildwuchs
6. Die erste Flucht
7. Zwischen Märschen und Chorälen
8. Ein Kind ihrer Zeit
9. Sippentag mit Folgen
10. Die Laus im Pelz
11. Eine Haarklammer
12. Spätsommer
13. Das Kuckucksei
14. Bergab
15. Pommerland ist abgebrannt

  • Jetzt in der Softbox erhältlich!
  • mit Arno Assmann, Edda Seipel, Franziska Bronnen, Ulrike Bliefert und Wilfried Klaus

DVD INFO:

2 DVDs, Genre: TV-Serie / Melodrama, Produktionsjahr:1981-1983,Laufzeit: 375 Min., Bildformat: 4:3, Tonformat: DD 2.0 Mono, Sprache: Deutsch, FSK: ab 12 Jahren, EAN: 4052912472136

VÖ: 08.08.2014

Hochauflösende Covermotive zu diesem Titel gibt es hier.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *