Studio Hamburg Enterprises

Pressebereich


Geschlossene Gesellschaft

Veröffentlicht am: 09. September 2015 | Kategorie(n): DDR TV-Archiv

geschlossene gesellschaft

Die Urlaubsgeschichte des Ehepaars Robert und Ellen und ihres fünfjährigen Sohnes Nicki. Der Zufall will es, dass sie in ihrem Ferienquartier ohne Gesellschaft bleiben. Unfreiwillig allein, beschäftigen sie sich unversehens in einer für sie neuen Intensität mit sich selbst. Ohne es zu wollen, verwandelt sich für sie der Urlaub in eine Prüfung ihres Zusammenlebens. Unausgetragene Konflikte brechen plötzlich auf. In scharfer, gereizter Sprache wird eine Ehekrise ausgetragen, in der Mann und Frau schonungslos mit sich ins Gericht gehen und sich in ihren großen und kleinen Lügen, Eitelkeiten, schlechten Gewohnheiten und menschlichen Versäumnissen gegenseitig überführen.

  • DVD-Premiere, der vom ZK der SED verbotenen Produktion!
  • Regisseur Frank Beyer, Autor Klaus Poche sowie die Hauptdarsteller Jutta Hoffmann und Armin Mueller-Stahl gehörten zu den Unterzeichnern der Biermann-Petition.
  • Der Film verschwand im “Giftschrank” und durfte bis zur “Wende” im Jahr 1989 nicht mehr aufgeführt werden.
  • Nach der Sendung wurde Hans Bentzien „Kulturchef des Adlershofer Fernsehfunks“ seines Postens enthoben.

DVD INFO:

1 DVD, Genre: Klassisches Drama / TV-Film, Produktionsjahr: 1978, Laufzeit: 107 Min., Bildformat: 4:3, Tonformat: DD 2.0 Mono, Sprache: Deutsch, FSK: ab 12 Jahren, EAN: 4052912573871

VÖ: 11.09.2015

Hochauflösende Cover- und Szenenmotive zu diesem Titel gibt es hier.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *