Studio Hamburg Enterprises

Pressebereich


Wilsberg 16 – Im Namen der Rosi / Aus Mangel an Beweisen

Veröffentlicht am: 30. September 2016 | Kategorie(n): Studio Hamburg Enterprises

4052912672321__wilsberg_stf16_dvd_cover_72dpi

Im Namen der Rosi
Ekki Talkötter nimmt im Kloster Melkwegen an einem Seminar für gestresste Manager teil. Leider trifft er dort auf ein paar alte Bekannte. Ausgerechnet Overbeck wurde von den Mönchen beauftragt, die Sicherheitsvorkehrungen für einen nahenden Papstbesuch zu treffen. Und auch Wilsberg hat es ins Kloster verschlagen, hat sich doch vor kurzem ein mysteriöser Todesfall unter den Mönchen ereignet. Zu guter Letzt taucht auch noch Alex auf, die einen Mandanten in einem Streitfall vertreten muss, der etwas mit Melkwegen zu tun hat. Als die vier dann mit einer zweiten Leiche konfrontiert werden, rauscht zu guter Letzt auch noch Anna Springer an. Das Chaos ist perfekt.

Aus Mangel an Beweisen
Max, der kleine Sohn des Ehepaars Rensing, wurde entführt. Da Max’ Vater Ekkis Cousin ist, bittet dieser Wilsberg um Hilfe. Um Max nicht zu gefährden, übernimmt Wilsberg anstelle der Polizei die Geldübergabe. Doch auch Kommissarin Springer ist bereits informiert und greift ein. Schnell gibt es einen Tatverdächtigen – einen Mann, der schon einmal wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht stand. Wilsberg aber sind die Beweise zu eindeutig. Will da vielleicht jemand bewusst einen Unschuldigen ins Gefängnis bringen?

DVD INFO:

1 DVD, Genre: TV-Film / Krimi, Produktionsjahr: 2011, Laufzeit: 180 Min., Bildformat: 16:9, Tonformat: DD 2.0 Stereo, Sprache: Deutsch, FSK: ab 12 Jahren, UVP: 14,95 €, EAN: 4052912672321

VÖ: 14.10.2016

Hochauflösende Cover- und Szenenmotive zu diesem Titel gibt es hier.




Die Kommentarfunktion ist geschlossen.