Studio Hamburg Enterprises

Pressebereich


Die Tote ohne Alibi / Laim und die Zeichen des Todes

Veröffentlicht am: 09. Juni 2017 | Kategorie(n): Studio Hamburg Enterprises

4052912772199_tote_laim_2d_72dpi_vorab

Die Tote ohne Alibi
In einem Nachtclub wird eine ermordete Luxus-Prostituierte gefunden. Kurz drauf nimmt sich der Mann, der zuletzt mit ihr gesehen worden ist, das Leben. Der Fall scheint erledigt. Aber Hauptkommissar Laim ermittelt weiter und findet raus, dass die Dame von einem Juristen namens Nefzer gebucht worden ist. Der Unternehmensberater hat gerade ganz andere Probleme: Der Vorstand eines von ihm betreuten Konzerns wird des Insider-Tradings beschuldigt. Aber wie passt das eine zum anderen?

Laim und die Zeichen des Todes
Die Leiche eines Mannes hängt von der Brücke auf der Praterinsel. Auf deren Bauch finden sich hebräische Schriftzeichen. Bei dem Toten handelt es sich um einen Notar aus Grünwald, der als Förderer jüdischer Kunst stadtbekannt ist. Und die Zeichen auf seinem Bauch sind hebräisch und bedeuten „Vergeltung“. Vergeltung wofür? Und warum die hebräische Schrift? Wenig später erfährt Laim von einem Erpresserschreiben an seine Mutter, das mit den gleichen Buchstaben unterzeichnet ist.

DVD INFO:

1 DVD, Genre: TV-Film / Krimi, Produktionsjahr: 2011 / 2016, Laufzeit: 180 Min., Bildformat: 16:9, Tonformat: DD 2.0 Stereo, Sprache: Deutsch, FSK: ab 12 Jahren, UVP: 16,95 €, EAN: 4052912772199

VÖ: n/a

Hochauflösende Cover- und Szenenmotive zu diesem Titel gibt es hier.




Die Kommentarfunktion ist geschlossen.