Studio Hamburg Enterprises | Pressebereich

Nutzungshinweis „Bildmaterial“

Das auf dem Presseserver bereitgestellte Bildmaterial ist urheberrechtlich geschützt und darf ausschließlich für journalistische Zwecke genutzt werden. Die Urheberrechtsangaben für die Urhebernennung finden Sie in den Bildeigenschaften des jeweiligen Bildes.

Programmkategorien

Pressebereich


Veröffentlicht am: 18. Juni 2019 | Kategorie(n): Studio Hamburg Enterprises

4052912972117_agsds_2d_72dpi

DVD 1:
Teil 1 – Das Tagebuch des Jürgen Wilms
DVD 2:
Teil 2 – Der General
Teil 3 – Preussisches Mädchen
DVD 3:
Teil 4 – Bastien und Bastienne 1953
Teil 5 – Capricco Italien

Die Erlebnisse einer Kriegsgeneration. Der erst vor kurzem aus der russischen Kriegsgefangenschaft entlasseEx-Major Lepsius, der Werbefilmproduzent Schott, der Maler und Filmberater Hesselbarth und der Schauspieler Arnoldis treffen sich im West-Berlin der 1950er Jahre erstmals seit der Vorkriegszeit. Bei dem Wiedersehen erzählen sie sich Geschichten und Anekdoten von schicksalhaften Momenten und Begegnungen. Alles, was der Nachkriegsalltag überdeckt, wird lebendig: Landschaften, Liebschaften, preußische Tradition und der grausame Mord an den Juden.

Mit „Am grünen Strand der Spree“ schuf Regisseur Fritz Umgelter („So weit die Füße tragen“) einen der ersten TV-Romane des deutschen Fernsehens. Er entstand nach dem Buch „Am grünen Strand der Spree – So gut wie ein Roman“ (1955) von Hans Scholz. Schicksalsberichte und Kriegserlebnisse fügen sich dabei zu einem mosaikartigen Geschichtspanorama, welches den Fünfteiler zum ersten großen „Straßenfeger“ Deutschlands werden ließ. Gedreht wurde an 240 Schauplätzen. Die Produktion kostete für damalige Verhältnisse astronomische 1,5 Millionen D-Mark und machte Günter Pfitzmann zum Star.

  • Eindrucksvolles Kriegsdrama in fünf Teilen, das den noch jungen Günter Pfitzmann zum Star machte
  • Eine der ersten Mini-Serien des deutschen Fernsehens überhaupt – der erste große „Straßenfeger“ Deutschlands!
  • Gedreht wurde an 240 Schauplätzen. Die Produktion kostete für damalige Verhältnisse astronomische 1,5 Millionen D-Mark.
  • Inszensiert von Regisseur Fritz Umgelter („So weit die Füße tragen“)
  • Nach dem gleichnamigen Buch von Hans Scholz

DVD INFO:

3 DVD, Genre: Literatur, Produktionsjahr: 1960, Laufzeit: 500 Min., Bildformat: 4:3/SW, Tonformat: Dolby Digital 2.0 Mono, Sprache: Deutsch, FSK: 12, UVP: 19,95 €, EAN: 4052912972117

VÖ: 05.07.2019

Hochauflösende Cover- und Szenenmotive zu diesem Titel gibt es hier.



Die Kommentarfunktion ist geschlossen.